Über mich

Mein Name ist Ana Melva Pérez Ccañihua de Preitschopf und erhielt meinen Titel als Anwältin Abogada im Dezember 2000. Bereits zuvor schloss ich im Jahre 1997 mein Diplom als Psychologin ab.


Seit März 2001 bin ich Mitglied bei der renommierten Anwaltskammer von Lima, wurde dreimal Beauftragte der Anwaltskammer und bin Mitglied im Ausschuss für das Stadtrecht.

Als Abogada für Peruanisches Recht war ich als Mitglied bei der "Kanzlei Linares Paredes" und "Kanzlei Lecca y Castillo" in Lima-Peru tätig.


In meinem beruflichen Werdegang wurde ich zum Beisitzer beim peruanischen Gemeindeverband AMPE (Asociación de Municipalidades del Perú ). Dort war ich für einige Gemeinden und Bezirke der Stadt Lima, sowie für Ministerien, Einrichtungen und soziale Hilfswerke wie UNICEF, Ministerio de la Mujer y Promoción Social als Rechtsberaterin tätig.


Mehrere Jahre war ich als Rechtsbeauftragte für den peruanischen Kongress tätig und habe in dieser Zeit mit verschiedenen Abgeordneten zusammengearbeitet.


Seit 2008 lebe ich in Deutschland und habe Praktika im Bayerischen Landtag und im Rathaus der Landeshauptstadt München absolviert.


Beim Obersten Gerichtshof in München wurde ich als Abogada für peruanisches Recht anerkannt und bin das erste peruanische Mitglied der Anwaltskammer München.


Als Abogada und Psychologin gebe ich psychologische Betreuung und anwältliche Erstberatung auf Deutsch und auf Spanisch an.


Derzeit arbeite ich im internationalen Umfeld mit der Kanzlei Rechtsanwälte "Marin Rasso Scheid" aus München im Projekt "Blau Karte EU" zusammen und in Peru arbeite ich mit ausgewählten Kanzleien aus der Hauptstadt Lima zusammen.


Bei der Donna Mobile AKA e.V. , einer zertifizierten Gesundheits-, Beratungs- und Qualifizierungseinrichtung für Migrantinnen in München, organisiere ich monatliche Vorträge in verschiedenen Rechtsgebieten zur Integration von spanisch sprechenden Frauen in Deutschland.


Magister LL.M.Eur. (postgrad.) der juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität in München .